Staßfurt. Mit " Feuer und Flamme – ein lebensrettender Job " brachte Henriette Stein gestern eine gedanklich vorbereitete Schlagzeile für einen noch selbst zu verfassenden Artikel über die Freiwillige Feuerwehr Staßfurt mit in die Volksstimme-Redaktion. " Wäre die Überschrift gut so ?" wollte Klassenleiterin Christiane Vesper aus berufenem Munde von Redaktionsleiter René Kiel wissen. Der empfahl eine kleine Änderung in " Feuer und Flamme für einen lebensrettenden Job " und gab sich sonst recht zufrieden mit dem Titel, der einen spannenden Artikel verspricht.

Henriette und ihre Mitschüler konnten während des Blitz-Exkurses in die Welt der Lokalreporter noch einige Tipps mehr für ihre Mitarbeit im SchmaZ- ( Schüler machen Zeitung ) -Projekt ins Dr .-Frank-Gymnasium mitnehmen. Ein erster Beitrag von Maria Glootz und Maximilian Seidel über den zurückliegenden langen Winter und seine Auswirkungen auf die Landwirtschaft erschien bereits in der Staßfurter Volksstimme. Man darf gespannt sein auf mehr.