Staßfurt ( ak ). Fauchende Dampfoks und historische Technik zum Anfassen in einem rund 100 Jahre alten preußischen Bahnbetriebswerk bilden das Ambiente für das Staßfurter Dampf okfest. Für das Wochenende am 4. und 5. April lädt das Traditionsbahnbetriebwerk Staßfurt jeweils von 9 bis 17 Uhr ein. Mit einem langgezogenen Pfiff aller unter Dampf stehenden Lokomotiven wird um 9 Uhr das Dampf okfest der Staßfurter Traditionseisenbahner angepfiffen. Ein Star des Festes ist die schwere dreizylindrige Güterzuglok 44 1486 der Eisenbahnfreunde. Sie ist derzeitig das einzige betriebsfähige Exemplar ihrer Baureihe in Deutschland. Weitere Dampf- und Dieselloks werden im Einsatz sein.

Neben den Fahrten auf der Drehscheibe fnden auch die beliebten Dampfgüterzugfahrten im Ausstellungsgelände statt. Gegen einen kleinen Obolus können die Besucher auf dem Führerstand einer Dampf- oder Diesellok mitfahren. Die Loks werden ihren Einsatzort stündlich wechseln. Unterstützt werden die Staßfurter Traditionseisenbahner von den Dampflokfreunden aus Salzwedel.

Außer den betriebsfähigen Dampfokomotiven gibt es weitere eisenbahntechnische Exponate zu bestaunen. Dazu gehört die älteste noch erhaltene Einheitslok Deutschlands aus dem Jahre 1926, die legendäre Schnellzuglok 01 005. Eines der wenigen noch erhaltenen Exemplare der Dampfschneeschleuder-Bauart Henschel, eine Dampfspeicherlok und eine elektrische Schnellzuglok der Baureihe E 04 werden zu sehen sein wie weitere Dampflokomotiven, Dieselloks der Leistungsklassen von 80 bis 2000 PS, Dieseltriebwagen, Gleiskraftwagen und historische Krantechnik. Neben den historischen Fahrzeugen können auch die Werkstätten des einst preußischen Bahnbetriebswerkes mit ihren Transmissionen besichtigt werden.

Ein weiterer Höhepunkt werden die Sonderzüge sein. Von Berlin und Potsdam fährt am Sonnabend unter dem Motto " Berlin macht Dampf " ein stilechter Dampfsonderzug zum Staßfurter Fest. Am Sonntag wird die schnellste betriebsfähige Dampfokomotive der Welt einen Abstecher nach Staßfurt unternehmen. Die 18 201 der früheren Deutschen Reichsbahn kommt mit einem Sonderzug aus Dresden zum Fest.