• 31. Juli 2014



Sie sind hier:



Tipps von Kriminalhauptkommissar Rolf Strehler, Leiter der Kripo im Polizeikommissariat Staßfurt


Was tun bei Stalking und Internet-Kriminalität?

30.03.2012 04:13 Uhr |


Von Falk Rockmann


Kriminalhauptkommisar Rolf Strehler

Kriminalhauptkommisar Rolf Strehler Kriminalhauptkommisar Rolf Strehler

Staßfurt l 21 Stalking-Fälle, im polizeilichen Sprachgebrauch auch Nachstellungen genannt, registrierte die Staßfurter Polizei im vergangenen Jahr. 2009 waren es noch 15 (2010: 20). "Oft sind das ,Beziehungskisten'", weiß Rolf Strehler, Kripo-Chef im Staßfurter Polizeikommissariat. Das gehe mitunter bis zur häuslichen Gewalt, selbst gegen Kinder. Was können Betroffene dagegen unternehmen? Strehler empfiehlt, sich vertrauensvoll an die Polizei zu wenden. "Wir sind gut vernetzt mit Organisationen und Einrichtungen, wie dem Frauenhaus zum Beispiel. Es existiert eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Interventionsstelle, von der man sofort Hilfe erhält", so der Kriminalhauptkommissar.

Anzeige

"Freiheitsberaubung fängt bereits an, wenn ein Ehemann seine Frau nicht aus dem Haus lässt"

Die Polizei kann Stalker bei Gefahr im Verzug sofort der Wohnung verweisen. Das war 2011 fünf Mal der Fall. Außerdem sind die Polizeibeamten dazu berechtigt, ein Annäherungs- und Kontaktaufnahmeverbot für 14 Tage auszusprechen. "Das kann auf Antrag der Opfer richterlich verlängert werden", erklärt Strehler.

Übrigens gab es im 2011 auch 89 abgeschlossene Fälle von Freiheitsberaubung, acht weniger als im Jahr zuvor. "Freiheitsberaubung fängt bereits an, wenn ein Ehemann seine Frau nicht aus dem Haus lässt", beschreibt der Staßfurter Kripo-Chef.

Während der Datenschutz oftmals die Polizeiarbeit hemmt, gehen Bürger dagegen noch viel zu oft zu leichtsinnig mit persönlichen Daten um und öffnen damit der Internet-Kriminalität Tür und Tor. "Das ist zwar ein noch relativ neues Feld, aber mittlerweile weit verbreitet."

"Auf Internet-Seiten alles genau lesen, bevor man etwas anklickt"

Strehler nennt zur Internetkriminalität das Beispiel, bei dem das Bundeskriminalamt auf dem Computerbildschirm erscheint. "Wenn man so etwas sieht, bitte an uns wenden. Auch auf entsprechende Warnhinweise in der Zeitung achten."

Das Kommissariat in Staßfurt habe eine Kraft, die sich auf diesem speziellen Terrain weitergebildet hat.

Allgemein rät der Hauptkommissar: "Auf Internet-Seiten alles genau lesen, bevor man etwas anklickt." Damit könne man sich jede Menge Ärger und eventuelle Anwalts- oder Gerichtskosten ersparen.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-03-30 04:13:14
Letzte Änderung am 2012-03-30 04:13:14

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Staßfurt


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Staßfurt

Stellenanzeigen in der Region Staßfurt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Staßfurt und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Staßfurt finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Staßfurt

Immobilienanzeigen in der Region Staßfurt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Staßfurt und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Staßfurt finden

Fahrzeugangebote in der Region Staßfurt

KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Staßfurt und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Staßfurt finden

Trauerfälle in der Region Staßfurt

Traueranzeigen in der Region Staßfurt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Staßfurt und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Staßfurt

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Staßfurt





Anzeige

Bilder aus Staßfurt


Ifa- und Ostmobile-Treffen in Biere

Biere (ky) l Das Ifa- und Ostmobile-Treffen in Biere ist ein voller Erfolg gewesen... weiterlesen


15.06.2014 18:00 Uhr
  • Kamera


Nach Umbau: Salzlandmuseum wiedereröffnet

Bad Salzelmen (ky) l Das Salzlandmuseum in Schönebeck ist wieder offen. Nach vier Jahren Umbauzeit... weiterlesen


18.05.2014 17:15 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


"Wir überlegen, ob wir aufsteigen wollen"
Annabelle Siebert und die zweite Frauenmannschaft des SVW spielten ihre erste und gleichzeitige letzte Saison in der Bereichsliga. Das Team löst sich wegen beruflichen Gründen wohl auf.

So nah liegen Freud und Leid beieinander: Beide Frauenmannschaften des SV Wacker Westeregeln... weiterlesen


31.07.2014 00:00 Uhr


Mannschaftliche Geschlossenheit zahlt sich aus
Daniel Christoph konnte die meisten seiner Einzelpartien mit deutlichen Ergebnissen für sich entscheiden.

Westeregeln (nrc) l "Wir haben schon darüber nachgedacht, wie es in der neuen Saison in der... weiterlesen


31.07.2014 00:00 Uhr


"Rang drei wäre möglich gewesen"
Die Herrenmannschaft der Gaensefurther Sportbewegung (h.R.v.l.) Michael Busse, Mike Prüfer, Frank Müller, (v.R.v.l.) Ronny Selig und Nico Bothe beendete die Saison auf Platz fünf.

Die Herrenmannschaft der Gaensefurther Sportbewegung (GSB) hatte sich viel vorgenommen: Nicht nur... weiterlesen


30.07.2014 00:00 Uhr


TC Möser verlangt Gaensefurth alles ab
Die Herren 60 der Gaensefurther Sportbewegung musste den Bronzerang ganz knapp den TC Möser abtreten.

Staßfurt (nrc) l Zwei Siege, zwei Niederlagen, ein Unentschieden - so lautet die Bilanz der Herren... weiterlesen


30.07.2014 00:00 Uhr


Roberto Henschke: "Wir hatten den Staffelsieg schon im Blick"

Staßfurt (nrc) l Für die erste Mannschaft der Tennis-Herren 50 der Gaensefurther Sportbewegung (GSB)... weiterlesen


30.07.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Dazu habe ich eine Frage: Meine verstorbene Oma hat erzählt, dass in Alt Olvenstedt erst die Amerikaner waren, wie lange waren diese dort? Wann kam dann die sowjet Armee nach Magdeburg oder war Magdeburg aufgeteilt? Wann sind di Amerikaner abgezogen ? Das würde mich jetzt persönlich Interessieren

von clwo61 am 31.07.2014, 17:38 Uhr

"... und ich meine, dass wir neu überlegen sollten, ob es nicht vernünftig ist, für mehr Schulen im ländlichen Raum die Mindestzahl von 60 Schülern zuzulassen. Das ist eine vernünftige Mindestgröße, um einen qualitativ hochwertigen Schulbetrieb zu ermöglichen." Somit haben wir von der federführenden Partei in Sachen Schulentwicklungsplanung die Bankrott-Erklärung für das, was in den vergangenen 18 Monaten geplant wurde! Vor allem aber wird die gesamte bisherige Argumentation der Fachausschüsse als nicht mehr gültig erklärt. Diese beruht auf der Annahme, dass Grundschule eine bestimmte Größe aufweisen müsse, um "qualitativ guten Unterricht" vorweisen zu können. Dies wird mit zweizügiger Grundschule, also 160 Schülern, definiert. So steht es in der Verordnung. Dort wird nämlich für die Eröffnung neuer Grundschulen Zweizügigkeit gefordert und auch STARKIII Förderprogramm operiert mit dieser Größe. Späte Einsicht also? Mitnichten! Die Gemeinden sind über die STARKIII-Schiene verknurrt, ihre Bedarfsmeldungen bis 30. September 2014 einzureichen. Dazu gehört der Demographie-Check, welcher auf Grund der Eckwerte zur Zweizügigkeit führt. Diese Politik ist nicht mehr nachvollziehbar, eine gewaltige Veräppelung der Kommunen und eigentlich ein Fall für die Gerichte!

von walter52 am 31.07.2014, 13:58 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen