Staßfurt (jsg). Das Staßfurter Glashaus ist bei den Kindern und Jugendlichen der Salzstadt und darüber hinaus für sein vielfältiges Angebot bekannt und beliebt. Seit längerer Zeit werden im Rahmen eines Gesundheitstages auch Gesundheitsteste in Form von Blutdruck- und –zuckermessungen sowie Hörtests in Verbindung mit gesunder Ernährung durchgeführt.

Die Blutwertemessungen wurden dabei von Gundula "Gundel" Hasenheyer, Krankenschwester im Pflegedienst, vorgenommen, während sich Alexandra vom Glashaus-Team für die Ohren zuständig fühlte. Durch ihre mütterliche Art hatten die beiden das volle Vertrauen der kleinen und größeren Glashaus-Gäste, so dass zum Beispiel keiner Angst haben musste vor dem Piekser bei der Blutabnahme.

Unterdessen waren Sylvia und Sabine in der Küche sehr aktiv, haben sie doch recht ungewöhnliche Speisen vorbereitet und garnierten gerade die entsprechenden Platten. "Brennnesselblätter im Teigmantel, gefüllte Eierkuchen mit Brennnesselquark, geröstete Mehlwürmer und eine Gänseblümchensuppe", erläuterten sie ihr Angebot. Als Getränk gab es Eistee.

"Inspiriert hat uns Bernd Christoph, der Leiter der Einrichtung, dazu", fügten sie an. "Ich wollte den Kindern und Jugendlichen mal aufzeigen dass es auch ohne ¿Fastfood’ geht", so Christoph. Während Yven sich besonders auf die Mehlwürmer freute, waren diese für Daniela "nicht das richtige Ding". Sie fand die Frikadellen besonders lecker und hatte sie am liebsten gleich aus der Pfanne "weggehauen" wie sie es ausdrückte. Letztendlich blieb kaum etwas auf den Tellern übrig.

So gestärkt machte das Spielen anschließend doppelten Spaß.