Die Schalmeienkapelle Groß Börnecke steht in den Startlöchern. Der Countdown bis zum großen Finale läuft. Am Sonnabend in einer Woche ist es soweit. Dann feiert die Band ihren 50. Geburtstag. Kein kleines Fest. Nein, zum Jubiläum haben sich die Mitglieder der Musikgruppe für ihre Gäste allerhand einfallen lassen, laden in das Feuerwehrdepot zu einer großen 50-Jahr-Party ein.

Groß Börnecke. Ihr halbes Jahrhundert will die Schalmeienkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Groß Börnecke gebührend feiern. Nicht nur musikalisch wollen sie es gemeinsam mit sechs angereisten befreundeten Kapellen ganz groß aufziehen. Auch drum herum haben sie für kleine und große Gäste den passenden Rahmen mit Unterhaltung und allem, was zu einem richtigen Jubiläumsfest dazu gehört, abgesteckt. Hüpfburg, Bastelstraße, Kinderschminken, Eiswagen, Stand mit Süßigkeiten, und Tombola – auf dem Depotgelände der Wehr in der Bruchtorstraße in Groß Börnecke startet das fröhliche Spektakel, das die Organisatoren gleich mit einem Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr verbunden haben. Rundfahrten mit dem Löschfahrzeug durch den Ort können ebenfalls unternommen werden, interessante Daten und Fakten zur Geschichte der Wehr und der Kapelle wird es außerdem geben. Der Kultur- und Heimatverein ist mit einem Programm vertreten.

Alles in allem steht der Tag aber ganz im Zeichen der Musik. Melodische Klänge der Schalmeien aber auch bekannte Marschmusik en masse sind den Besuchern sicher. Und als musikalische Überraschung haben sich die Schalmeienfans für ihre Gratulanten noch einen ganz besonderen Leckerbissen einfallen lassen. "Was das genau sein wird, wollen wir noch nicht verraten. Das bleibt eine Überraschung", verspricht der Leiter der Kapelle Hans Köhlert den Besuchern aber beste Unterhaltung der besonderen Art. Auch wenn die 28 Bandmitglieder es gemeinsam mit den angereisten befreundeten Musikergruppen ordentlich krachen lassen und zusammen mit ihnen musizieren. Sie freuen sich unter anderem auf ein gemeinsames Konzert mit den Güstener Schotten, fiebern außerdem einem Auftritt mit der Schalmeinkapelle aus Sülldorf entgegen. Sie haben bei den Deutschen Meisterschaften jüngst den Titel geholt. "Der Deutsche Meister musiziert mit dem Dorfmeister", freut sich Hans Köhlert über den Erfolg der Musikfreunde und ihre Bereitschaft, nach Groß Börnecke zu kommen. Aber das ist noch nicht alles. Denn außerdem gibt es weitere Musik auf die Ohren. Dafür sorgen die Schalmeienkappellen aus Klein Oschersleben, Nienburg, Barnberg und der Spielmannszug aus Schadeleben.

"Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Wir hoffen auf viele Besucher und, dass alles so klappt, wie wir es organisatorisch vorbereitet haben", ist Musikerin Elke Köhlert aber zuversichtlich. Sie und die anderen Mitglieder der Kapelle hatten sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder getroffen, um die Feier vorzubereiten.

Seit Oktober laufen die Planungen. Sponsoren konnten erfolgreich angesprochen werden. Besonders stolz sind die Mitglieder der Band auch, dass die früheren Landrätin Heike Bremer als gebürtige Groß Börneckerin die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat. Zur Festeröffnung am 5. Juni soll sie dabei sein. Das Jubiläum startet um 10 Uhr und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt deftiges aus der Gulaschkanone und vom Grill sowie ein großes Kuchenbuffet.