Stendal l Die auf dem Grill brutzelnden Bratwürste lockten die Besucher des Altmärkischen Oldtimertages am Sonnabend ebenso auf das Gelände des Stendal-Borsteler Flugplatzes wie das gleichmäßige Tuckern eines Motors. Es klang wie aus Großvaters Zeiten.

Genau aus denen stammt er auch - ein Deutz-Motor, der mit seinen vier PS zwei Riemenscheiben in Drehung versetzt, über die eine Wasserpumpe und eine Bandsäge angetrieben werden. Alles aus den 1920er Jahren und von Horst Fabel aus Kläden bei Arendsee wieder zum Laufen gebracht. Die langen Abende eines Winters würden schon mal draufgehen, um so ein Teil zu restaurieren, sagt er. In seinem Hobby geht Fabel auf wie alle Aussteller, die ihre Oldtimer-Schätze an diesem Tag präsentieren. Seien es die Teilnehmer am 42. Alt-Opel-Treffen, die am Himmelfahrts-Wochenende aus halb Europa nach Stendal kamen (die Volksstimme berichtete), oder eben die des Altmärkischen Oldtimertages, die der Einladung der Vereine Nordwall Classic Garage Stendal und Oldtimer Stammtisch Schloss Calberwisch folgten.

Oldie stutzt Flugplatzwiese auf Golfrasenlänge

Dank ihnen steht der 500er Trabi einträchtig neben der 750er BMW-Beiwagen-Maschine, Baujahr 1944, glänzt der Opel Kapitän von 1951 neben dem von Patina überzogenen Lanz mit Knicklenker, wie er von 1923 bis 1925 gebaut wurde. Auch dieser kleine Ackerschlepper tut noch seinen Dienst - dieses Mal samt Mähbalken-Nachläufer, der ein Stück Flugplatz-Wiese auf Golfrasen-Länge stutzt. Etliche Male tut er das, gesteuert von Michael Dihlmann, einem der Cheforganisatoren des Oldtimertages.

Dihlmann freut sich über den imposanten Rahmen, den die Alt-Opelaner der Veranstaltung geben, ebenso wie über die Vielzahl der Mitstreiter, die rund um die Präsentation alter Landtechnik und Fahrzeuge ein kleines Volksfestprogramm stricken. "Die Leute, die uns besuchen kommen, sollen sich wohl fühlen und ihren Spaß haben. Das Wetter spielt auch mit, was wollen wir mehr." Niemand, der dem Biobauern und Oldtimer-Stammtisch-Mitbegründer aus Busch widersprechen würde. Und wer noch mehr Lust auf Oldtimer hat: Am 15. September gibt es Teil zwei der Oldtimertage 2013, dann in Iden bei Osterburg.