Stendal (nk) l Zum Auftakt des Kommunalwahlkampfes traf sich gestern der ostaltmärkische Kreisverband der Grünen in Stendal. Auf der Sitzung wurden die Kandidaten im Landkreis Stendal für die Wahl des neuen Kreistages, der Stadträte sowie der Räte der Einheits- und Verbandsgemeinden bestimmt (siehe Infokasten), die am 25.Mai stattfindet. Insgesamt treten 17 Kandidaten für die Bündnisgrünen im gesamten Landkreis an, zwei davon sind parteilos.

Unterstützung bekamen die Stendaler Grünen auf ihrer Versammlung von Landesvorsitzender Cornelia Lüddemann, die betonte: "Politisch betrachtet, ist die gleichzeitig stattfindende Europawahl wichtiger. Aber mit der Kommunalwahl sind wir am dichtesten dran an den Menschen, sie ist eine Chance für uns zu zeigen, Schlagworte aus der Bundespolitik in Belange vor Ort zu übersetzen." Lüddemann konkretisierte: "Wir müssen es schaffen, in jedem Kreis, in jedem Dorf das emotionalisierende Moment herauszufiltern, sei es Massentierhaltung, Radwegbau, Schulschließung oder erneuerbare Energien." Und genau diese Aufgabe hätten die kommunalen Vertreter.