Stendal l "Dein Schwein für Unicef" unter diesem Motto waren in den vergangenen Wochen rund 50 Sparschweine unterwegs. Unter anderem an der Petrikirchhof-Grundschule in Stendal und der Tangermünder Comenius-Grundschule. Nun wurde Kassensturz gemacht. Insgesamt sind 459,90 Euro zusammengekommen. "Es waren sowohl gänzlich leere als auch sehr gut gefüllte Schweine dabei", sagte Sigrid Nellessen vom Unicef-Team Stendal. Der höchste Einzelbetrag belief sich dabei auf 50,03 Euro. Im Durchschnjtt hat jedes Schwein rund 9,60 Euro eingebracht.

Das Geld fließt in die Aktion "Wasser wirkt". Bis Ende dieses Jahres sollen 500000 Kinder sauberes Wasser und hygienische Sanitäranlagen bekommen. Die Aktion findet in Äthiopien, Südsudan, Bangladesch, Sambia und Somalia statt. Für 50 Euro kann ein Wasserfilter für fünf Familien angeschafft werden. 100 Euro bedeuten sauberes Trinkwasser, Latrinen und Hygieneaufklärung für zehn Kinder.

Originellstes Schwein wird noch gesucht

Doch mit der Auswertung ist die Schweinchen-Aktion noch nicht abgeschlossen. Denn nicht nur das Sammeln von Geld für das Kinderhilfswerk gehörte dazu, sondern auch das kreative Verschönern der ursprünglich weißen Porzellanschweine. Eine Auswahl der kleinen Kunstwerke steht nun im Schaufenster der Buchhandlung Genz. "Wir freuen uns sehr und sind dankbar, dass das Thema hier Platz gefunden hat", sagte Nellessen. Kunden und Passanten können nun in den kommenden Tagen das originellste Spendenschwein wählen. Dafür gibt es dann einen Preis und unter den Teilnehmern werden auch Gewinner ausgelost.