Arneburg (apu) l In der Verbandsgemeinde (VG) Arneburg-Goldbeck ist nach wie vor unklar, ob der neu gewählte Verbandsgemeinderat Bestand haben wird oder ob in Kürze eine Wiederholungswahl stattfinden muss.

Verbandsgemeindebürgermeister Eike Trumpf gab bei der gestrigen Sitzung des Gremiums in Goldbeck eine erste Einschätzung ab, für wie relevant die beiden Einsprüche gehalten werden, die gegen die Wahl vom 21. November 2013 eingereicht wurden. In die Beratungen zur Einschätzung der Sachlage waren von der VG auch die Kommunalaufsicht und die Landeswahlleitung einbezogen worden. Diese haben jedoch keine Empfehlung abgegeben. Die Entscheidung, ob es zu einer Wiederholungswahl kommt oder nicht, fällt der VG-Rat voraussichtlich auf seiner Sitzung am 17. Februar. Im Falle der Wiederholungswahl wäre der 25. Mai der wahrscheinliche Termin.