Stendal (tp) l Auf die Baustelle des Netto-Discounters an der Magdeburger Straße ist ein Anschlag verübt worden. Das bestätigte Polizeisprecher Fred Mücke auf Volksstimme-Nachfrage. Am 15. Januar wurde angezeigt, dass sämtliche Abwasserrohre von 120 Millimetern mit Bauschaum zugesprüht wurden. Der Schaden beträgt laut Schätzung mehrere tausend Euro. Die Tatzeit muss laut Polizei zwischen dem 16. und 20. Dezember gelegen haben, da seitdem die Baustelle durch Fenster, Türen und Dach geschlossen ist. Am Tatort fand sich kein Hinweis auf die Täter. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Martin Schünemann von der Baufirma CKS wollte sich gegenüber der Volksstimme nicht zu dem Vorfall äußern.