Stendal (ge) l Im Landkreis Stendal sind Wildunfälle gerade in dieser Jahreszeit ein Thema. Am 28. Januar waren es über die Straßen wechselnde Rehe, die Unfälle provozierten. Das erste sprang gegen 1.20 Uhr auf der B 107 zwischen Sandau und Havelberg vor einen Fiat. Es knallte, der Pkw stand und das Reh, eine Beule am Auto hinterlassend, lief davon.

Weniger Glück hatte das Reh, das einem BMW-Fahrer gegen 22.40 Uhr zwischen Arneburg und Stendal vors Auto lief. Es überlebte den Zusammenstoß nicht.