Vahrholz (mhd/mh) | Eine heftige Explosion hat Mittwochabend den Kalbenser Ortsteil Vahrholz (Altmarkkreis Salzwedel) erschüttert. Die Detonation ereignet sich gegen 17.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in einer Scheune.

Durch die Druckwelle der Explosion wurde das Gebäude teilweise dem Erdboden gleichgemacht. Unter den Trümmern wurde ein 27-jähriger Vahrholzer verschüttet, den die Retter mithilfe einer Wärmebildkamera fanden. Der Mann konnte nur tot geborgen werden.

Die Explosion und umherfliegende Trümmerteile haben angrenzende Gebäude beschädigt. Betroffen sind unter anderem der gegenüberliegende Dorfkrug sowie das Haus eines Rentnerehepaares. Sie mussten ihre Haus aus Sicherheitsgründen verlassen.

Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Scheune war Teil eines leerstehenden Hofes. Sie wurde laut Polizeiangaben häufig als private Schrauberwerkstatt genutzt.

 

Explosion: 27-Jähriger stirbt

Vahrholz. Ein 27-Jähriger ist am Mittwochabend bei einer Explosion in Vahrholz (Altmarkkreis Salzwedel) gestorben. Die Detonation hat eine Scheune verwüstet und angrenzende Gebäude stark beschädigt.

  • In den Trümmer ist ein 27-jähriger Vahrholzer ums Leben gekommen.Foto: Florian Voigt

    In den Trümmer ist ein 27-jähriger Vahrholzer ums Leben gekommen.Foto: Florian Voigt