Stendal l Man stelle sich Folgendes vor: Bruno Brüllmeister, Chef der Sonnenbank, ist in düstere Geschäfte verwickelt. Bauaufträge werden verschoben und das droht die Bank in den Abgrund zu stürzen. Doch Brüllmeister kann sich auf seine Parteifreunde von den "Schwarzen" verlassen. Allen voran Jörg Schmiergut, der auch im Aufsichtsrat der Bank sitzt. Selbst ein Autonarr, hält Brüllmeister seine Parteifreunde mit hochwertigen Karossen bei Laune. Doch ihm kommen der clevere Lokaljournalist Marc Radau und die engagierte Kommunalpolitikerin Katrin Mosert auf die Schliche. So steht Brüllmeister am Ende ebenso am Abgrund wie der Bauunternehmer. Und schließlich kommt heraus, dass hinter all dem das Vorstandsmitglied Kerstin Gründgens steckt, die den Fuhrpark um ein Vielfaches erweiterte, um ihrem Chef eine Freude zu machen...

Eine feine Idee, die Arno Bausemer da hatte, aus verschiedenen Filmen einen neuen Streifen zusammenzuschneiden. George Clooney (Brüllmeister) und Jennifer Lopez (Mosert) gehören zu den Hauptdarstellern. Wo die Originaldialoge nicht passten, wurde von Mitgliedern des Theater-Jugendklubs und Bausemer selbst nachsynchronisiert. Das sorgte für viele Lacher bei der Pressevorführung am Donnerstagabend im Saal 1 des Uppstall-Kinos. Wer die nicht miterleben konnte, sollte am 5. März um 18 Uhr den Offenen Kanal einschalten. Einen Vorwurf allerdings muss sich Bausemer gefallen lassen: Seine Geschichte ist völlig unrealistisch. Solche Machenschaften kommen im wirklichen Leben nicht vor, oder?