Stendal l Lehrjahre sind keine Herrenjahre - diesen Spruch bekamen die Auszubildenden in den Handwerksberufen des Landkreises Stendal in den letzten dreieinhalb Jahren mit Sicherheit mehr als einmal von ihren Meistern zu hören.

Für fünfzig von ihnen fand die lehrreiche, aber oft auch anstrengende Zeit am Mittwoch im Musikforum Katharinenkirche ihr feierliches Ende. Vor stolzen Eltern und Geschwistern bekamen die jungen Männer und Frauen ihre Zeugnisse überreicht und dürfen sich nun ganz offiziell Gesellen und Gesellinnen nennen.

Kreishandwerksmeister Hans-Erich Schulze, gelernter Fleischermeister, lobte die Leistung der Azubis und verwies auf die immer noch wichtige Rolle von Handwerksberufen wie Tischler, Metallbauer oder Kfz-Mechatroniker. "Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben ist aber auch die Bereitschaft, weiterhin lernwillig und neugierig zu bleiben."