Berlin (cn) l Im Oktober 2012 fanden sie sich erstmals nach mehr als 30 Jahren wieder für ein Filmprojekt zusammen: die Gründungsmitglieder von Status Quo, Rick Parfitt, Francis Rossi, John Coghlan und Alan Lancaster. Schon damals brodelte die Gerüchteküche. Würden die "Frantic Four" ("Die wilden Vier") wieder gemeinsame Sache machen? Die Antwort lautete: Ja. Und weil die Reunion-Konzerte 2013 so fix ausverkauft waren, wird noch eine Kohle nachgelegt. Und zwar nicht nur in der britischen Heimat der Rockdinos, sondern auch auf dem Kontinent. So geben sich die "Frantic Four" am Dienstag, 18. März, auch in der Berliner O2-World die Ehre, wobei sie dort von Carl Carlton, dem langjährigen Gitarristen der Peter-Maffay-Band, supportet werden. Der beschwört "The Spirit of Woodstock", bevor Status Quo mit ihrer Boogie-Maschine lospeitschen und ausschließlich Songs der 1960er und 1970er Jahren spielen werden (Karten siehe Info-Kasten).

Wer heute zwischen 18 Uhr und 18.05 Uhr an der Hotline 039080/72593 ein Freizeichen hört, kann je zwei Plätze auf der Gästeliste der Show gewinnen.

Bilder