Viele Auto- und Motorradfahrer sind mit Wunschkennzeichen auf den Straßen unterwegs. Ihre Wunschkennzeichen können sich die Kraftfahrer im Landkreis Stendal seit gestern per Mausklick sichern.

Stendal l Wer sein Auto bislang in der Stendaler Zulassungsstelle anmeldete, musste mitunter viel Zeit mitbringen. In Stoßzeiten, dazu zählen sogenannte Brückentage, an denen beispielsweise Montagearbeiter einen freien Tag für Ämtergänge nutzen, können da schon mal locker 90 Minu- ten Wartezeit zusammenkommen.

Doch das, hofft Landrat Carsten Wulfänger (CDU), soll nun der Vergangenheit angehören. Seit gestern nämlich können sich Kraftfahrer im Internet ihr Wunschkennzeichen reservieren. Damit werde das Angebot attraktiver und Wartezeiten gesenkt, erklärte der Landrat am Donnerstag während eines Pressegspräches.

Auf der Suche nach freien Schnapszahlen

Die Handhabung sei recht simpel, schätzte Sebastian Stoll (CDU) ein. Der 2. Beigeordnete navigierte während eines Gesprächs beispielgebend zu einem Wunschkennzeichen. Dazu muss auf der Internetseite des Landkreises der Button KfZ-Zulassung angeklickt und dann die Reservierung gewählt werden. Dort können die Kraftfahrer sich informieren, ob das Kennzeichen ihrer Wahl noch frei ist und welche Buchstaben-Zahlen-Kombinationen überhaupt verfügbar sind. Dabei haben sie auch die Möglichkeit, nach Zahlenfolgen (1, 2, 3) und Schnapszahlen (5, 5, 5) für ihre favorisierten Buchstaben zu suchen.

Doch nicht nur die Reservierung des Wunschkennzeichens lässt sich mit dem neuen Internetangebot des Landkreises von zu Hause oder der Firma erledigen. Auch die Zulassung eines Fahrzeuges, seine Umschreibung - beispielsweise bei Umzug - oder die Außerbetriebsetzung können dort vorbereitet werden.

Den Weg ins Amt, also zur Zulassungsstelle, kann das Online-Angebot allerdings nicht ersetzen. Doch die Kunden müssten dort keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, versicherte Stoll. Verbunden mit den Online-Angeboten ist nämlich ein Kalender, in dem sie sich Termine reservieren können. In der Zulassungsbehörde im Justizzentrum Albrecht der Bär in Stendal stehen zwei Schalter bereit, an denen die Internetkunden betreut werden. "Das bedeutet eine deutliche Zeitersparnis", ist sich der 2. Beigeordnete sicher.

Das Online-Angebot richtet sich sowohl an Privatkunden als auch an Autohäuser. Apropos Autohäuser: Mit einigen wurde es seit Dezember getestet. Die Probe, so Stoll, hat das System bestanden. Nun können es die Kraftfahrer im Landkreis nutzen.