Stendal (hä) l Ein 35-Jähriger verursachte am Freitagabend gleich drei Unfälle mit Sachschaden und flüchtete. Zeugen beobachteten gegen 21.38 Uhr, wie ein Ford Mondeo-Fahrer entgegengesetzt in den Kreisverkehr, Gardelegener Straße/ Dahlener Straße, fuhr, mit einem Pkw frontal zusammenstieß und flüchtete. Am beteiligten Pkw entstanden 2000 Euro Schaden. Durch die Zeugen konnte das Kennzeichen des Mondeo ermittelt werden.

Gegen 21.40 Uhr wurde der Polizei erneut ein Unfall in der Schönebeckerstraße gemeldet. Nach Polizeiangaben war das Unfallfahrzeug erneut ein Mondeo mit dem selben Kennzeichen, welches zuvor am Unfall im Kreisverkehr von Zeugen beobachtet wurde. Laut Polizei fuhr der Mondeo diesmal gegen ein Verkehrsschild, flüchtete erneut und fuhr in der Bahnhofstraße gegen eine Straßenlaterne.

Gegen 22.05 Uhr konnte die Polizei den Mondeo auf der B 189 zwischen Ziegenhagen und Erxleben stoppen, nachdem die Fahndung nach dem Fahrzeug lief. Der Mondeo war erheblich beschädigt. Die Beamten nahmen starken Alkeholgeruch beim Fahrer wahr. Ein Atemalkoholtest ergab 2,05 Promille. Die Polizei stellte fest, dass es sich um einen 35-jährigen Osterburger handelte, der keinen Führerschein besaß. Der Osterburger muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsunfallflucht in drei Fällen verantworten.