Stendal (ge) l Im Prozess um den Handel mit etwa 40 Kilogramm Rauschgift m Wert von rund 120000 Euro hat am Dienstag, 1. April, der Woche ein Zeuge ausgesagt. Er gilt als Hauptabnehmer und ist selbst schon verurteilt worden. Die Angeklagten, zwei 30-Jährige, ein gebürtiger Stendaler und ein gebürtiger Osterburger, stellen diese Mengen in Abrede, wobei einer von ihnen nur als Gehilfe fungiert haben soll.Der Zeuge jedoch bleib bei den von ihm im Ermittlungsverfahren angegebenen Mengen, die ihm geliefert worden seien. Für die Fortsetzungen des Prozesses am 3. und am 8. April sind weitere Zeugen geladen. Für den 8. April wird auch das Urteil in diesem Verfahren erwartet. Mehr dazu in der nächsten gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.