Seit vielen Jahren leisten die Landfrauen in Nahrstedt einen wichtigen kulturellen Beitrag für ihren Ort. Zu ihren Aktivitäten gehört auch das Osterfamilienfest zu dem am Sonnabend wieder zahlreiche Besucher kamen.

Nahrstedt l "Diesmal verstecken wir nicht nur Eier, sondern ganze Körbchen", sagte Marion Zempel, Vorsitzende des Landfrauenvereins Nahrstedt, am Sonnabend mit Blick auf einen ganzen Tisch voller Oster-überraschungen. Diese wurden von der Gemeinde gespendet, um den Jüngsten eine Freude zu bereiten. Seit nunmehr vier Jahren stellen die Frauen ein Osterfamilienfest auf die Beine. Das begann auch in diesem Jahr mit einer Ostersuche rund um den Dorfplatz in Nahrstedt.

Zahlreiche Kinder kamen mit ihren Eltern und wirkten nach der erfolgreichen Suche zufrieden. Doch es wurde nicht nur gesucht, sondern auch gespielt. Dazu hatten die Frauen die Tore aufgebaut, zahlreiche Spielutensilien auf der Wiese verteilt und boten den Bastelinteressenten ebenfalls eine Möglichkeit zum Entfalten an.

Zudem konnten die Kinder beispielsweise noch ein paar Eier bemalen oder das passende Körbchen für die Ostergeschenke basteln. Nach der vielen Bewegung ließen sich Jung und Alt den frisch gebackenen Kuchen schmecken. Zum Abend hin wurde noch Holz in der Feuerschale entzündet und der Grill angeworfen.

Landfrauen Nahrstedt organisieren wieder Himmelfahrtsradtour

Nächster Höhepunkt im kleinen Nahrstedt ist das Aufstellen des Maibaumes am 1. Mai auf dem Dorfplatz. Diese Aufgabe wird jedoch vom Förderverein der Feuerwehr übernommen. Traditionell wird an die Birke wieder ein festlicher Kranz gehängt. Für das leibliche Wohl an diesem Tag soll dann auch wieder gesorgt sein.

Die Landfrauen sind Himmelfahrt wieder dran. Dann bitten sie zur Radtour, an der auch Männer teilnehmen können. Die Tour beginnt um 10 Uhr auf dem Dorfplatz vor dem Jugendclub. Wohin es geht, weiß jedoch nur das Organisationsteam. Marion Zempel verrät nur soviel: Das Pensum kann von Jung und Alt absolviert werden.

 

Bilder