Stendal (smo) l Das 450 Kilo-Schwergewicht ist angekommen und hat im Konzertsaal seinen Platz eingenommen: Der neue Flügel der Musik- und Kunstschule. 27000 Euro hat er gekostet und ist in Eisenberg gebaut worden. Das war am heutigen Montag Grund genug für Klavierlehrerin Claudia Honascha, Schulleiter Reinhard Zille, Fördervereinsvorsitzenden Guido Hinz, Klavierstimmer Lutz Winkel und Maren Sieb von Lotto Sachsen-Anhalt, die den Kauf unterstützt hat, mit einem Glas Sekt darauf anzustoßen. Es ist der sechste Flügel der Schule. Der Klavierunterricht verzeichnet schon seit Jahren die meisten Anmeldungen.