Auch im Jahr 2013 sind in der Altmark die Preise für land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen wieder gestiegen. Die durchschnittlich 0,80 Euro pro Quadratmeter für Ackerland bedeuten einen Anstieg von knapp 32 Prozent zum Vorjahr.

Stendal l Nach einer höheren Betriebsamkeit im Jahr 2012 sind im Norden Sachsen-Anhalts im vergangenen Jahr die Aktivitäten auf dem Immobilienmarkt zurückgegangen. Aber der Markt für Acker- und Grünland boomt weiterhin. Dieses Fazit zog Klaus Schikora, stellvertretendes vorsitzendes Mitglied im Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Sachsen-Anhalt, am Dienstag. Am Stendaler Standort des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt stellten er und weitere Kollegen den regionalen Grundstücksmarktbericht für 2013 für die Altmark und das Jerichower Land vor.

"Wir haben Anfang des Jahres unsere Hausaufgaben gemacht und wollen das Wissen nun streuen", sagte Klaus Schikora während der Veranstaltung, zu der unter anderem Vertreter von Wohnungsunternehmen sowie von Banken eingeladen waren.

Anstieg wird seit etwa drei Jahren verzeichnet

Im Teilmarkt für land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen gab es erneut eine Steigerung bei den Preisen - und das bei weniger Verkäufen als im Vorjahr. Besonders deutlich wird dies im Altmarkkreis Salzwedel: 41 Prozent Steigerung zum Vorjahr. Auf den Landkreis Stendal, den Altmarkkreis Salzwedel und das Jerichower Land insgesamt bezogen hat der Gutachterausschuss, basierend auf einer mittleren Ackerzahl von 40 und einer durchschnittlichen Fläche von rund vier Hektar, einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis für Ackerland von 0,80 Euro berechnet. Abhängig von der Qualität der Böden wurden Preise von 0,70 Euro bis 1,11 Euro je Quadratmeter erzielt. Im Altmarkkreis Salzwedel lag der Durchschnittswert bei 0,76 Euro, im Landkreis Stendal und im Jerichower Land bei jeweils 0,83 Euro. Ein kontinuierlicher Anstieg bei den Preisen wird seit 2010 verzeichnet, nachdem die zehn Jahre zuvor der Markt recht homogen war.

Auch Waldflächen kosten wieder deutlich mehr

Beim Grünland gibt es eine ähnliche Steigerung. Mit 41 Prozent zum Jahr 2012 liegt sie im Landkreis Stendal am höchsten. Für alle drei Landkreise zusammen liegt der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter bei 0,55 Euro, berechnet für eine mittlere Fläche von rund 2,9 Hektar und einer mittleren Grünlandzahl von 41. Zum Vorjahr hat sich der Grünlandpreis damit um 26 Prozent erhöht. Im Einzelnen wurden abhängig von der Bodenqualität Preise zwischen 0,53 Euro und 0,91 Euro erzielt. Im Altmarkkreis Salzwedel wurden im Durchschnitt 0,49 Euro pro Quadratmeter bezahlt, im Landkreis Stendal 0,55 Euro und im Jerichower Land 0,62 Euro.

Auch Waldflächen mit sogenannten wertbeeinflussendem Baumbestand sind teurer geworden. Vom Gutachterausschuss wurde eine Steigerung um etwa 24 Prozent berechnet. Der Waldpreis liegt bei durchschnittlich 4200 Euro je Hektar.

Bei den bebauten Grundstücken (Details siehe Grafik) dominierten 2013 in der Region erneut die privat genutzten Wohnimmobilien. Besonders beliebt waren die freistehenden Ein- und Zweifamilienhäuser. Fast die Hälfte der Kauffälle fallen in die Preiskategorie bis 50000 Euro. Insgesamt lag der Kaufpreis mit durchschnittlich gut 70000 Euro auf dem Vorjahresniveau. Mit 85000 Euro im Durchschnitt wurden im Jerichower Land - im Randgebiet zur Landeshauptstadt Magdeburg - die höchsten Preise erzielt. Reihenhäuser und Doppelhaushälften waren mit durchschnittlich 58000 Euro gut vier Prozent günstiger als im Vorjahr.

Mehrfamilienhäuser werden kaum verkauft

Ertragsorientierte Objekte wie Mehrfamilienhäuser oder Wohn- und Geschäftshäuser spielten wie bisher keine große Rolle auf dem Immobilienmarkt im Landesnorden. Das gilt auch für Eigentumswohnungen, die zu sehr unterschiedlichen Preisen und Nutzungsmöglichkeiten angeboten werden. Zu den Spitzenlagen gehören zum Beispiel Objekte in Tangermünde.

@066n Twitter Co.:Der komplette Grundstücksmarktbericht Sachsen-Anhalt 2014 ist als Download zum Preis von 30 Euro auf der Internetseite www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de erhältlich.

Bilder