Stendal (tp) l Zwei "Altmärker Jungs" flimmern heute über die Mattscheibe. Manfred Scholz und Rolf Walinda hatten sich bei den "Topfgeldjägern" beworben und wurden in die Sendung eingeladen. "Das war eine sehr tolle Zeit", sagte Scholz im Gespräch mit der Volksstimme. So ganz unvorbereitet kamen die beiden nicht nach Hamburg. "Das eine oder andere Essen haben wir schon gekocht und Fans der Sendung sind wir auch", erzählte Scholz. Neben dem moderierenden Sternekoch Alexander Herrmann lernten die beiden auch Cornelia Poletto und Ali Güngörmüs kennen, die als Juroren fungierten.

Die beiden machten in der Sendung auch Werbung für ihre Heimatregion mit der Aufschrift "Altmärker Jungs" auf ihren Kochschürzen. Zu essen gab es beim ersten Duell Blumenkohlsuppe mit Kürbiskern, Saiblingsfilet an Belugalinsen mit Radiccio-Beilage und karamelisierte Physalis, im Strudelteig gebacken mit Quarkcreme. Beim zweiten Mal servierten die Stendaler Kalbshackbällchen auf Salat, Schweinefilet an Erbsenpüree mit Topinamburbeilage und Löffelbiscuit mit Rum, Ananasfrüchten und Käsecreme. Die Sendungen laufen heute und am Montag jeweils um 15.05 Uhr im ZDF.