Stendal (dly) l Kulturelles an 14 Standorten gibt es morgen bei der Stendaler Kulturnacht. Eröffnet wird sie um 18 Uhr mit der Band AltmarkBrass im Altmärkischen Museum (Schadewachten). Ab 18.30 Uhr können die aktuellen Ausstellungen besucht werden und die neue mit Arbeiten von Fotografin Susanne Moritz. Die Vernissage der Ausstellung "Zeitungsarbeiten" beginnt um 18.45 Uhr.

Neben dem Museum bietet der Kulturelle Hinterhof Zauberhaftes mit Gaukler Dalli. Um 20 Uhr und um 21 Uhr beginnen die Vorstellungen.

Zu einem romantischen Abend im Kreuzgarten des Domstiftes St. Nikolaus (Am Dom) sind die Gäste ab 19.30 Uhr willkommen. Stündlich gibt es Führungen durch den Dom und den Westflügel. Um 21 Uhr beginnt die Buchlesung "Große Zeit starker Frauen" mit Ludwig Schumann.

Das Gertraudenhospital (Scharnhorststraße) ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Neben jeweils halbstündigen Führungen gibt es ein Konzert mit dem Trio Bass Bürste.

In der Musik- und Kunstschule (Poststraße) beginnt um 19 Uhr eine offene Chorprobe unter dem Motto "Haus der vielen Möglichkeiten". Um 19.45 Uhr stellt sich das Ballett vor und ab 20.30 Uhr das Saxophon-Trio der Musik- und Kunstschule. Ab 21 Uhr spielt die Musikschulband.

In der Musikerfabrik Frank Wedel (Schadewachten/Theaterpassage) werden ab 18.30 Uhr Führungen angeboten. Gleich zu Beginn gibt es ein Schülerkonzert und ab 19.30 Uhr die Kulturnacht-Session.

Die katholische Kirche St. Annen (Mönchskirchhof) lädt ab 18.30 Uhr zum Verweilen und Entspannen ein. Von 21 bis 22.30 Uhr wird eine meditative Stunde mit mehrstimmigen Gesängen, Instrumentalmusik und Stille zum ruhigen Tagesausklang angeboten.

Das Tangermünder Tor (Schadewachten) ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Von 22 bis 22.45 Uhr gibt es Führungen.

Das Theater der Altmark (Karlstraße) lädt von 18.30 bis 19 Uhr zur öffentlichen Probe von "Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" ins Kleine Haus ein. Ab 19 Uhr wird "Oliver!" gezeigt, ab 22 Uhr gibt es Barmusik mit Michael Magel und Thomas Weber im Kaisersaal.

Schwarz-Weiß und Bunt heißt es von 19.19 bis 22.22 Uhr in der Jacobikirche (Breite Straße).

Im Stadtarchiv (Brüderstraße) stellt Klaus-W. Haupt ab 20 Uhr sein neues Buch über Winckelmann und dessen Weg von Stendal nach Rom vor. Ab 21 Uhr gibt es im Bereich des Haupteinganges Bilder aus dem Stadtarchiv zu sehen, darunter Erinnerungen an die Betriebsfestspiele der Deutschen Post.

Die Stadtbibliothek "Anna Seghers" (Mönchskirchhof) ist von 19 bis 22 Uhr geöffnet. Um 20 Uhr und um 21.30 Uhr starten Führungen, zudem unterhalten Berliner Musiker mit Weltmusik und Folk. Ein Bücherverkauf und ein Wissenstest des Bibliotheksfördervereins runden das Angebot ab.

Das Uenglinger Tor (Altes Dorf) ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Um 19.30 Uhr und um 21.30 Uhr beginnen Konzerte mit Rainer Trunk.

Das Winckelmann-Museum (Winckelmannstraße) ist auch dabei. Um 17.30 Uhr beginnt ein Programm für Kinder. Es folgen Führungen durch die Ausstellungen (18.30 Uhr Ostereier, 19 Uhr Die Altmark im 19. Jahrhundert). Ab 19.30 Uhr liest Dr. Wolfgang von Wangenheim aus Vergils "Aeneis", ab 20.30 Uhr musiziert Rainer Trunk. Für 21 Uhr sind Troja-Präsentationen geplant.

Zum Abschluss der Kulturnacht spielt SDLbrassissimo ab 23 Uhr im Torbogen des Tangermünder Tores Abendlieder zum Mitsingen.