Seit dem 10. Dezember 2013 gibt es die Integrierte Leitstelle Altmark für den Brand-, Katastrophenschutz und den Rettungsdienst beider Landkreise.

Am 27. August 2012 hatten beide Landräte eine Zweckvereinbarung für den Aufbau der Zentrale in Stendal unterzeichnet. Von den einst 22 Kräftenin den beiden Leitstellen blieben 15 übrig .

"Äußere Zwänge drängten beide Landkreise zum Handeln", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Landräte am 27. März 2012.

Druck gab es vonden Krankenkassen. Sie erstatten 14,22 Euro je Einsatz. Beiden Landkreisen entstand dadurch ein jährliches Defizit von fast 200000 Euro.

330000 Euro an Kosten für Personal, Betrieb und Unterhalt lassen sich je Kreis nach Berechnung eines von beiden Landkreisen in Auftrag gegebenen Gutachtens mit der gemeinsamen Leitstelle sparen. (mr)