Stendal (br) l Unbekannte konnten aus einem Motorradhaus am Stendaler Akazienweg Fahrerzubehör und mehrere hundert Euro stehlen. Am Mittwoch gegen 2.40 Uhr wurde der Geschäftsführer, der in dem Haus wohnt, durch den Einbruchslärm geweckt. Im Verkaufsraum wurde er von einem jungen Mann, der etwa 1,80 Meter groß und von stabiler Statur war, regelrecht umgerannt. Dann hörte er vier Autotüren knallen, so dass die Polizei von vier Täter ausgeht. Sie flüchteten mit einem dunkelroten VW-Passat.

Der Wagen war zwischen Dienstag, 16.30 Uhr, und Mittwoch, 2.30 Uhr, von einem Parkplatz in der Bergstraße 20 A in Stendal entwendet worden. Nach der Tat wurde der VW von den Einbrechern an der B 189 in Höhe Klärwerk mit dem Originalkennzeichen SDL-PS 39 entsorgt. Die Täter hatten den Passat dort eine Böschung hinab geschoben.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 03931/685291 entgegen.