Heeren l Zwar ist die Karnevalssaison schon lange zu Ende. Die Tänzer und Tänzerinnen des Karnevals- und Tanzsportclubs (KTSC) "Treuer Husaren" Heeren ruhen sich derzeit aber nicht aus. Wie die Vereinsvorsitzende Inga Braune mitteilt, werden bei der Jugend des Vereins gerade Hexen-, Geister- und Zauberergeschichten "vertanzt". Die Junioren zieht es in den Dschungel. Sie bringen in ihren Tänzen erste akrobatische Einlagen wie Räder, Beinführungen oder den Spagat mit ein. All das wird derzeit im Training jeweils gelernt und geübt.

Die Aktiven tanzen Ausschnitte aus Musicals sowie Oldies, Evergreens und aktuelle Charthits. Zu den "Treuen Husaren" gehören auch die "flotten Reifen". Das sind fünf Paare zwischen 30 und 60 Jahren, die sowohl Showtänze als auch Standard- und Lateinformationen aufführen.

Training für die Gruppen ist jeweils einmal pro Woche. Gegebenenfalls wird nach Absprache auch häufiger geprobt. Trainiert werden die Jugend, Junioren und Aktiven von Natalie Feindt und Inga Braune in Stendal. Die "flotten Reifen" trainieren unter der Leitung von Angela Ludwig und Inga Braune in Heeren im Saal des Dorfgemeinschaftshauses.

"Unseren Verein zeichnet die tolle Zusammenarbeit der Altersklassen untereinander aus. Die Erwachsenen reisen ebenso mit zu Auftritten der Jüngeren, wie auch die Kleinsten die Großen auf der Bühne anfeuern. Neben Training und ganzjährig Auftritten auf Stadt- und Dorffesten, Firmenjubiläen, Hochzeiten, Messen und vielem mehr finden auch ein Grillfest, Kegelabende oder Ähnliches für alle Vereinsmitglieder statt", erklärt die Vereinsvorsitzende. Beim KTSC steht nicht nur das Tanzen, sondern auch die Gemeinschaft im Vordergrund.

Neue Mitglieder sind beim KTSC immer willkommen. Derzeit tanzen in der Jugend zwei Jungs und bei den Aktiven ein junger Herr mit. Die "flotten Reifen" tanzen als Paare, nur in der Juniorentanzgruppe sind bis jetzt nur Mädchen. "Wir freuen uns auf alle Interessierten in jeder Altersklasse", sagt Braune.

Während gerade die Vorbereitungen für die Auftritte zum Sachsen-Anhalt-Tag und zum Tangermünder Burgfest laufen, schneidern die Trainerinnen des Vereins schon die Musik für die diesjährige Weihnachtsrevue. Nach dem großen Erfolg der Kindermusicalshow "Das entführte Einhorn" im vorigen Jahr ist bereits die nächste große Kindershow für den Sommer 2015 in Arbeit. "Auch hier wird der Zuschauer wieder in eine bunte Fantasiewelt eintauchen können und spannende Geschichten erleben, die von allen Tänzerinnen und Tänzern des Vereins vertanzt werden", wie die Vereinschefin verspricht. Die Proben haben bereits begonnen.

Wer Lust hat, mitzumachen, meldet sich bei Inga Braune unter der Telefonnummer 0173/366 00 58. Sie lädt dann zu einem Schnuppertraining beim KTSC ein.