Lüderitz (br) l Die Polizei stellte bei einer am Mittwochabend, 9. Juli, durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle auf der B 189 mehrere Verstöße fest. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h an der Kreuzung Lüderitz wurde 56 Mal überschritten. Davon fuhren 22 Fahrzeuge mindestens 21 km/h zu schnell. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld. Den Fahrer eines Seat aus Magdeburg droht zu einem Bußgeld von 240 Euro und zwei Punkten in Flensburg noch ein Monat Fahrverbot. Er war an der Kreuzung mit 118 km/h von den Beamten geblitzt worden.