Stendal (dly) l Beim Versuch, einen Lagercontainer eines Autohauses an der Heerener Straße aufzubrechen, haben die Täter am Montag gegen 4.30 Uhr den Alarm ausgelöst. Darum flüchteten sie, noch bevor sie ihren Beutezug beginnen konnten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet, teilte die Polizei mit. In der Nähe des Tatortes stießen Polizeibeamte auf ein in Polen zugelassenes Auto. Als sich die Polizisten näherten, flüchteten vier Insassen zu Fuß und konnten nicht mehr aufgegriffen werden. Eine fünfte Person versteckte sich im Kofferraum des Autos und öffnete erst, als ein Abschleppdienst eintraf, um das Fahrzeug zu öffnen. Bei der Person handelt es sich um einen 26-jährigen polnischen Staatsbürger, der vorläufig festgenommen wurde. An den Tatorten sicherte die Kripo im Tagesverlauf zahlreiche Spuren. Der 26-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt, vernommen und anschließend aufgrund fehlender Haftgründe aus dem Polizeigewahrsam entlassen.