Stendal (ta) l Mit 6,50 Euro Spieleinsatz zum Sechser und zu knapp 895.000 Euro - das gelang einem Lottospieler im Kreis Stendal. Er hatte auf seinem Spielschein für Lotto 6aus49 sechs Kästchen ohne Zusatzlotterien angekreuzt und inklusive Bearbeitungsgebühr 6,50 Euro bezahlt.

Der Glückspilz ist der einzige Lottospieler bundesweit, der gestern alle Gewinnzahlen richtig hatte. Glücksgöttin Fortuna hatte erneut ein Händchen für Zahlenreihen. Nachdem am Mittwoch der Vorwoche, am 30. Juli, im LOTTO 6aus49 die Gewinnzahlen 9, 10, 11, 12, 13 und 37 ermittelt worden waren, wurden gestern die Gewinnzahlen 5, 6, 7, 21, 31 und 45 gezogen. Während es jedoch in der Vorwoche bundesweit drei Sechser gab, gab es diesen Mittwoch nur einen.

Weiterer Gewinner in der Altmark - mit Superzahl

Zum Knacken des millionenschweren Jackpots fehlte dem Lottospieler aus dem Landkreis Stendal jedoch die richtige Superzahl, die 1. Darum warten diesen Samstag 12 Millionen Euro im Jackpot im LOTTO 6aus49 auf einen Gewinner. Ein weiterer Lottospieler aus der Altmark, aus dem Kreis Salzwedel, hatte gestern im LOTTO 6aus49 einen Fünfer mit Superzahl. Er gewann 16.000 Euro.

Anfang April dieses Jahres glückte einem Lottospieler aus dem Landkreis Stendal mit 6,3 Millionen Euro der zweithöchste Lottogewinn in Sachsen-Anhalt. Auch der bislang höchste Lottogewinn - mit 14 Millionen DM - wurde im August 1999 im Landkreis Stendal erzielt.