Stendal l Da sag noch einer, im nördlichen Teil der Breiten Straße in Stendal tut sich nichts. Wer hinter die Kulissen blickt, stellt einige Aktivitäten fest. So wird am Montag mit dem Elektronik-Fachmarkt Euronics Seeliger in der Nummer 53 ein neues Geschäft aufmachen. Weitere Neuigkeiten: Am alten Eckgebäude am Kornmarkt 1 liegt eine Teilbaugenehmigung durch die Stadtverwaltung vor, so dass umgehend mit den Sanierungsarbeiten des stadtbildprägenden Hauses begonnen werden kann. Und dann gibt es noch die Verkaufsabsicht für die Häuserzeile 41-46. Es handelt sich dabei um fünf Wohn- und Geschäftshäuser, die zusammenhängend für 1,17Millionen Euro auf einer Immobilienseite im Internet angeboten werden.

Elektronikfachmarkt öffnet Montag die Türen

"Ich verspreche mir von der neuen Geschäftslage zusätzliche Kunden", sagte Ralf Seeliger. Seit elf Jahren betreibt er in der Rathenower Straße seinen Elektronik-Fachmarkt. Er zieht nun in die Geschäftsräume, in der eine Zeitlang "Ihre Parfümerie" beheimatet war und die danach leer standen. Bei einem Bankgespräch sei ihm gesagt worden, dass er bereits sehnsüchtig von der Nachbarschaft erwartet werde. Jedes Geschäft mehr in diesem Teil der Straße bringt neues Leben hinein. Ralf Seeliger wird mit viel Elan an die Sache gehen. An diesem Wochenende räumt er die Regale ein, ehe er am Montag die ersten Kunden erwartet werden. Gestern war die Grafikerin Manuela Klemm damit beschäftigt, einen Werbeschriftzug auf die Schaufensterscheibe aufzubringen.

Neben mehr Kunden wünscht sich Seeliger, dass es in der Innenstadt einheitliche Öffnungszeiten bei allen Geschäften gibt. "Das irritiert die Kunden, dass wir das nicht haben." Darüber müssten sich die Geschäftsleute noch einmal intensive Gedanken machen.

Ebenfalls einiges in Bewegung gekommen ist in diesen Tagen beim Sanierungsobjekt Kornmarkt1. Eigentlich wollte der Stendaler Investor, der ungenannt bleiben möchte, im März dieses Jahres mit dem Bauarbeiten beginnen. Seither hängen Werbetransparente am Haus, die auf drei Luxuswohnungen und Geschäftsflächen hinweisen, die dort entstehen sollen.

Investor hat für Kornmarkt1 nun eine Genehmigung

Seit zwei Wochen liegt dem Investor eine Teilbaugenehmigung von der Stadt vor, so dass Abbrucharbeiten sowie Arbeiten an Fenstern und Fassaden erfolgen können. Für das Gesamtprojekt sind allerdings noch weitere Genehmigungen erforderlich, wie die Stadtverwaltung gestern auf Anfrage bestätigte. Das Haus ist 116 Jahre alt und steht seit der Wende leer.

Oberbürgermeister Klaus Schmotz (CDU) hatte sich im vergangenen Jahr dafür eingesetzt, dass es einen neuen Eigentümer für das Haus gab, nachdem die vorherige Besitzerin wenig Interesse an einer Sanierung gezeigt hatte.

Etwas die Augen reiben muss man sich, wenn man bei Immonet.de unter Stendal guckt. Dort findet sich die Häuserzeile der Breiten Straßen mit den Nummern 41 bis 45 - also zusammen fünf Häuser. "Es laufen intensive Gespräche mit einem Interessenten", sagt Immobilienmakler Fred Nindel aus Zerbst, der zum Verkauf der Häuser beauftragt wurde. Für insgesamt 1,17 Millionen Euro ist der Häuser-Komplex inseriert. Nach Volksstimme-Recherchen gehören die Wohn- und Geschäftshäuser einem Stendaler, einer Stendalerin sowie einer Frau aus Mecklenburg-Vorpommern.

Die Häuser sind zwischen 1994 und 1999 voll saniert worden. Es handelt sich um 1609Quadratmeter Wohn- und rund 6000 Quadratmeter Grundstücksfläche. Die Häuser sind laut Verkaufsanzeige komplett vermietet.

 

Bilder