Stendal (ta) l 294 Vermisste waren in diesem Jahr bis zum 20. August im Kreis Stendal registriert. 292 davon wieder aufgefunden. Beim Revierkriminaldienst in Stendal gibt es sechs Langzeitververmisste. Der längste offene Fall stammt aus dem Jahr 1992. Ein anderer ist der von Andy B. aus Stendal. Nach ihm wurde nicht nur bei "XY ungelöst" gesucht, sondern läuft auch eine Fahndung auf der Internetseite des Landeskriminalamtes. Das allerdings ist die Ausnahme. Diese Art der Fahndung ist nur unter ganz bestimmten Bedingungen und mit Zustimmung der Angehörigen möglich.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper der Stendaler Volksstimme.