Stendal l Keine zwei Wochen ist es mehr hin, dann veranstaltet Stendal seinen erste Freiwilligentag. Bislang sind am Sonnabend, 13. September, 29 Aktionen in und um die Hansestadt geplant. "Das sind mehr als seinerzeit Magdeburg bei seinem ersten Freiwilligentag hatte", sagt Marion Zosel-Mohr von der Freiwilligen-Agentur Altmark.

Viele Vereine und Organisationen haben laut Zosel-Mohr die Gelegenheit genutzt und sich für die Mitmach-Aktion angemeldet. Darunter Johanniter, die Ersthelfer-Lehrgänge für Kinder anbieten und für das leibliche Wohl der Freiwilligen sorgen. Der Theaterförderverein will die Freifläche am Theatercafé neu gestalten, in der Grundschule "Juri Gagarin" soll der Garten verschönert werden. Der Freiwilligentag stößt auch über die Stadtgrenzen hinaus auf Interesse. So will der Allgemeine Behindertenverband seine Beratungsstätte in Tangerhütte umgestalten. "Es wäre schön, wenn künftige Veranstaltungen im gesamten Landkreis stattfinden würden", sagt Marion Zosel-Mohr.

Auch in Stendals Ortsteilen sind Aktionen geplant

Staubwedel und Wischmopp sollen am Freiwilligentag in der Kita Nahrstedt geschwungen werden, der Heimatverein Dahlen plant eine Verschönerung des Ortsbildes und im Chausseehaus Hassel wird miteinander musiziert.

Borstels Ortsbürgermeister Norbert Lindstedt meldete drei Aktionen bei der Freiwilligenagentur an. Der Altmärkische Dorfverein will Pflegemaßnahmen am Dorfplatz und der Festwiese vornehmen, der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr plant die Errichtung eines Wildzaunes und der Förderverein zur Erhalt der Dorfkirche will die Friedhofshecke stutzen. "Die Vereinsmitglieder freuen sich über jede helfende Hand", sagt Norbert Lindstedt.

Helfer und Material werden benötigt

Bislang gibt es laut Marion Zosel-Mohr wenige Anmeldungen von Privatleuten, die helfen möchten. Auch fehle es hier und da noch an Utensilien und Material. "Für die Verschönerung der Klassenräume in der Komarow-Schule benötigen wir noch Farbe", so Zosel-Mohrs Kollegin Anke Große. Für die Bepflanzung des Bahnhofs habe ein Baumarkt Blumen versprochen, trotzdem sind auch Gaben von einzelnen Helfern erwünscht. Bis zum 12. September können noch Aktionen angemeldet werden. Wer mit anpacken möchte, kann das auch ohne Anmeldung tun.

Informationen zum Freiwilligentag auf www.fa-altmark.de