Stendal l Der 47-jährige Jörg Achereiner aus dem ostfriesischen Leer wird neuer Sparkassenchef in Stendal. Der Banker und Jurist unterschrieb gestern Nachmittag im Stendaler Landratsamt bei Landrat Carsten Wulfänger (CDU) seinen Arbeitsvertrag als zukünftiger Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.

Achereiner, wird seinen Dienst ab 1. Januar 2015 in Stendal antreten. Er folgt auf Kerstin Jöntgen, die im Oktober Chefin der Stadtsparkasse Blomberg wird. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe, es ist eine Herausforderung und ein weiterer Karriereschritt für mich", sagte Achereiner der Volksstimme. Der gebürtige Kieler ist derzeit Vorstandsmitglied bei der Ostfriesischen Volksbank (OVB) in Leer, für die er seit sieben Jahren tätig und dort für die Bereiche Controlling, Revision, Marktfolge und Organisation verantwortlich ist.

Wunschkandidat vom Verwaltungsrat sprang ab

Landrat Wulfänger bestätigte die Zusammenarbeit gestern Abend in einer Pressemitteilung. Er wünsche Jörg Achereiner "viel Erfolg im Rahmen seiner neuen Tätigkeit". Er sichere ihm auch im Namen des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Stendal seine Unterstützung zu, so der Landrat. Achereiner "genießt großes Ansehen". Ihm werde eine hohe, fachliche Kompetenz bescheinigt, schreibt Wulfänger in der Pressemitteilung.

Mit Jörg Achereiner tritt nun die Nummer zwei der Bewerberliste das Amt an. Ursprünglich hatte der Verwaltungsrat aus 34 Bewerbern einen ebenfalls 47-jährigen ostdeutschen Banker ausgesucht, der dann aber kurz vor der Vertragsunterzeichnung vor drei Wochen wieder abgesprungen ist (die Volksstimme berichtete).

Gesamte Familie zieht mit nach Stendal

Auf die Frage, ob er sich nicht angesichts des Sparkassenskandals und der laufenden juristischen Aufarbeitung in ein äußerst schwieriges Umfeld begebe, sagte Achereiner der Volksstimme: "Ich werde nach vorne gucken und mich auf meine Arbeit konzentrieren." Er werde mit seiner gesamten Familie nach Stendal kommen und sich dort heimisch machen. "Es ist für mich wichtig, dass meine Familie mich unterstützt", sagte Jörg Achereiner.