Stendal (hä) l Michael Kühn ehemaliger Chefarzt der Urologie im Stendaler Johanniter-Krankenhaus arbeitete für drei Wochen für die Organisation German Rotary Volunteer Doctors (GRVD) als Arzt in Westafrika. Nach seiner Rückkehr berichtete er über die katastrophalen Zustände im Ebola-Gebiet. Auch in Deutschland sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis Erkrankte einreisen, so Kühn. Mehr lesen Sie in der nächsten gedruckten Ausgabe der Volksstimme oder im E-Paper.