Stendal (nk). Ein Schuljahr im Ausland ist heutzutage nichts Besonderes mehr. Eines in Island aber schon. Und wenn man dann gleich bis zum Abitur bleibt, ist das eine ziemlich einmalige Sache. Angie Kreutz aus Stendal hat es genau so gemacht: Sie verbrachte fünf Jahre ihrer Schulzeit auf der Vulkan-Insel hoch oben in Europas Nordwesten. Sie hat nicht nur fließend Isländisch gelernt und dort ihr Abi gemacht, sondern auch Schafskopf und Papageitaucher gekostet.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten gedruckten Volksstimme-Ausgabe und im E-Paper.