Der Blick über das Elbestädtchen Arneburg aus der Vogelperspektive ist seit Kurzem als Panorama-Leinwandbild beziehungsweise Panorama-Plakat im Tourismusbüro erhältlich. Diese sind bei den Gästen beliebt.

Arneburg l Einen wunderbaren Blick auf die Stadt Arneburg, von der Elbseite aus der Vogelperspektive betrachtet, können Touristen nun in Form eines Panorama-Plakats beziehungsweise eines auf Leinwand gezogenen Panoramabildes als Ausflugserinnerung mit nach Hause nehmen. Zu sehen sind die markanten Sehenswürdigkeiten der Stadt - Kirche St. Georg, Hafen und Strandperle sowie ein Blick über die Dächer des Stadtkerns.

Das Plakat misst 40 mal 80 Zentimeter. Das Panorama-Bild ist 60 Zentimeter lang und 20 Zentimeter breit. Das Foto ist auf Leinwand gedruckt und auf Keilrahmen gezogen. Bei den Besuchern des Tourismusbüros in Arneburg sind beide Exemplare beliebt.

"Schon beim Gänselieselfest haben zahlreiche Gäste die Plakate mitgenommen", berichtet Evelyn Jordan, Leiterin des Tourismusbüros. Wie sie erzählt, nehmen Besucher der Stadt diese gern als Erinnerungsstück mit. Andere nutzten die Panorama-Aussicht als Mitbringsel für Familienangehörige oder Freunde. "Es ist natürlich auch ein schönes Geschenk, wenn man jemandem etwas Spezielles aus Arneburg mitbringen möchte", schlägt Jordan vor. So kann sich die Tourismusleiterin vorstellen, dass die Panoramabilder bei Einigen auch als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen werden.

Und auch Arneburgs Bürgermeister Lothar Riedinger wird die Leinwandbilder als Präsent nutzen, wie er der Volksstimme verrät. "Es sind hochwertige Bilder, die sich gut dazu eignen, als Geschenk der Stadt Arneburg übergeben zu werden", erklärt das Stadtoberhaupt.

Erhältlich sind die Panorama-Ansichten im Toursimusbüro im Arneburger Rathaus. Die Öffnungszeiten sind den Öffnungszeiten des Rathauses angepasst. Wie Evelyn Jordan hinweist, sind dort auch Panorama-Ansichtskarten erhältlich. Auch diese werden gern gekauft, wie sie berichtet.

Interessenten, die einen ähnlichen Blick auf ihr eigenes Grundstück abgelichtet haben möchten, können sich an das Tourismusbüro wenden. Die Mitarbeiter vermitteln den Kontakt, wie Jordan sagt.