Stendal (nk). Diesen Freitag wird in Stendal die Ausstellung "Anne Frank - Eine Geschichte für heute" eröffnet. Einige Stendaler gestalten das Rahmenprogramm mit. So möchte die 83-jährige Ingrid Fuchs als Zeitzeugin des Holocaust mit Schülern und Senioren ins Gespräch kommen. Sie erlebte die Nazi-Zeit als Kind und Jugendliche im thüringischen Mühlhausen mit.

Auch die 18-jährige Michelle Hosang, Fachgymnasiastin in Stendal, ist aktiv am Rahmenprogramm beteiligt. Sie führt andere Schüler durch die Ausstellung: "Der Holocaust ist Teil unserer Geschichte, und ich glaube, viele Menschen unterschätzen, wie die Geschichte uns ausmacht und formt."

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten gedruckten Volksstimme-Ausgabe und im E-Paper.

Bilder