Stendal (br) l Beim Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein 48-jähriger Stendaler am Mittwochvormittag gleich zweimal in eine Polizeikontrolle geraten.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Mann zunächst mit seinem Opel Astra auf der Lüderitzer Straße in Richtung Magdeburger Straße unterwegs. Als er nach rechts auf den Parkplatz eines Supermarktes abbog, beachtete er eine 26-Jährige nicht, die sich mit ihrem VW Passat auf der Ausfahrt befand, um auf die Lüderitzer Straße zu fahren. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Ein von der Polizei durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,63 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein entzogen.

Am späten Nachmittag fiel der 48-Jährige auf der B 189 kurz vor der Ortseinfahrt Stendal wieder auf, als er in starken Schlangenlinien fuhr. Bei der folgenden Kontrolle wurde nun ein Atemalkoholwert von 2,16 Promille festgestellt.