Erinnern Sie sich noch? "Unsere Heimat weiter voranbringen" war just vor zwei Jahren ein Slogan, der im damaligen Landratswahlkampf an vielen Stellen zu lesen war. Dazu ein Bild von CDU-Kandidat Carsten Wulfänger. In seinem Amt jedoch scheint Wulfänger der eingängige, wenn auch nicht sonderlich originelle Slogan nicht haften geblieben zu sein. Dass der Landkreis jedenfalls für die Produktion eines Wirtschaftsjournals über und für die Region die entscheidenden Teile der Wertschöpfungskette in weit entfernte Regionen vergibt, ist 25 Jahre nach dem Mauerfall ein Treppenwitz.

In der Agenturszene ist die Altmark längst kein Brachland mehr. Und selbst wem hier das ein oder andere Angebot nicht zusagt, dürfte bei den Kreativen im Land schon das Passende finden, um eine Broschüre produzieren zu lassen. Anbieter, die hier mit vermeintlich attraktiven Angeboten deutschlandweit Klinken putzen, müssen da nicht zum Zuge kommen - jedenfalls nicht mit einer derartigen Mund-zu-Mund-Beatmung des Landkreises, wie dies derzeit geschieht.

Das Thema ist ein Fall für den Ausschuss für Wirtschaftsförderung, denn um die geht es schließlich. Und zwar nicht nur auf dem Papier und auf Plakaten, sondern ganz praktisch.