Nach dem Partei-Verbot im Nationalsozialismus und nach der Zwangsvereinigung mit der KPD in der DDR nutzten die Gründungsmitglieder die neuen Spielräume des Herbstes 1989, um mit der Neugründung der Sozialdemokratischen Partei in der DDR (SDP) einen Grundstein zum Aufbau demokratischer Verhältnisse zu legen.

Reiner Instenberg ist seit 1990 Fraktionsvorsitzender.

Volker Stephanwar Oberbürgermeister der Stadt Stendal, der nachhaltige Stadtplanung als Maßstab für seine Arbeit vertrat.

Der ehemalige SPD- Landrat Gerhardt Miesterfeldt wurde Regierungspräsident.

Tilman Tögel ist von Anfang an Mitglied des Landtages.

Reinhard Weis, Marko Mühlstein und Marina Kermer vertreten beziehnungsweise vertraten die Interessen der Altmark im Deutschen Bundestag.