Zehn Kandidaten stehen zur Wahl für die Ehrung als "Stendaler des Jahres". Am 24. Februar wird der Gewinner bei einer Gala ausgezeichnet.

Stendal l Den ersten Blumenstrauß des Monats erhielt im März Bärbel Kohl aus Stendal, deren Name untrennbar mit der Stendaler Tafel verbunden ist. Sie hob die Einrichtung mit aus der Taufe und leitet sie. Jeden Sonnabend werden in Stendal 200 Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt.

Im April folgte Michael Trösken aus Stendal. Er zählt zu den Gründern des Oldtimer-Vereins Nordwall Classic Garage. Er hat Anteil an der Erhaltung der Halle am Nordwall, die Automobilfans und jungen Schraubern eine Heimstatt bieten will.

Der Blumenstrauß im Monat Mai ging an Ruth Günther aus Lüderitz, die ihr Dorf fit hält. Sie trainiert eine Frauen-Aerobicgruppe mit rund 25 Frauen sowie eine Kindergruppe mit mehr als 20 Mädchen und Jungen, die sich dem Geräteturnen verschrieben hat.

Im Juni dankte die Volksstimme Sybille Kruft aus Stendal mit Blumen. Die gute Seele des Wahrburger Carneval Clubs tanzt nicht nur in Garde und Showballett über die Bühne, sondern leitet ihre Mitstreiter in beiden Gruppen auch an.

Jeden Tag eine gute Tat vollbringen - das ist die Maxime von Ingo Schöne aus Stendal, der im Juli geehrt wurde. Er stellte die sanitären Anlagen in seinem Sportstudio zur Verfügung, als Mietern in Süd das Wasser abgedreht wurde.

Andreas Bredow aus Mahlwinkel rettete einem Dreijährigen nach einem Unfall das Leben. Als Geschäftsführer des Stendaler Fernsehens initiierte er den Jugendvideopreis. Er bekam Blumen im August.

Im September folgte Maik Ladewig aus Grassau. Der Tischtennisspieler rettete bei einem Meisterschaftsspiel einem zusammengebrochenen Akteur durch schnelle Hilfe das Leben.

Das Theater der Altmark liegt Gudrun Wilke aus Stendal am Herzen, der Blumenstraußgewinnerin im Oktober. Sie engagiert sich im Förderverein, begleitete die Anschaffung eines Konzertflügels.

Elona Mowitz aus Dahlen unterstützt Menschen, die keine Wohnung haben, wieder ein festes Dach über dem Kopf zu bekommen. Sie nahm im November den Blumenstrauß des Monats entgegen.

Die Reihe wurde mit Angelika Otto aus Tangermünde abgeschlossen. Sie rief den Töpfermarkt in der Elbestadt und die Aktion der offenen Höfe ins Leben.

Online-Abstimmung unter: www.volksstimme.de/stendaler des jahres.

   

Bilder