Stendal (mr) l Nach den Dienstwagen folgen die Bauvorhaben: 25 Punkte hat Richterin Elisabeth Nortmann im Schadensersatzprozess der Kreissparkasse Stendal gegen ihren ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Dieter Burmeister nominiert. 15 Zeugen will sie hier laden, erklärte die Richterin am Dienstagvormittag im Verkündungstermin am Landgericht. Im Mittelpunkt der nächsten Beweisaufnahme steht am 31. März der Weinkeller. Als "reines Privatvergnügen von Dieter Burmeister und unnötiges Luxusobjekt" haben die Sparkassen-Anwälte die fast 90000 Euro teure Umgestaltung des Raumes in den Katakomben des Technikzentrums an der Arneburger Straße beschrieben.

Mehr dazu in der morgigen gedruckten Ausgabe und im E-Paper.