Stendal (dly) l Seit Jahren bestimmen hohe Müllberge das Bild des ehemaligen Raw-Ost an der Stendaler Sachsenstraße. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft laufen zwar noch, aber das Gelände wurde jetzt zur Beräumung freigegeben. Dabei könnten nach Schätzung der Kreisverwaltung Kosten von bis zu 200000 Euro entstehen. Kosten, auf denen der Kreis als zuständige Abfallbehörde nicht sitzenbleiben möchte. Doch Geld vom Verursacher zu bekommen, ist nicht leicht. Denn es hat in den vergangenen Jahren mehrere Eigentümerwechsel gegeben. Mehr dazu lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper der Stendaler Volksstimme.