Immobilienmesse und Energiemesse finden dieses Jahr erstmals gemeinsam statt. Am 28. Februar und 1. März kann man sich in Stendal auf der "Immo" rund um Hausbau, Sanierung, Energie und Umwelt informieren.

Stendal l Auch wenn sie gewohnheitsmäßig unter dem Namen Immobilienmesse läuft - die "Immo" ist mehr als nur Hausbau. Schon lange seit der ersten Schau im Jahr 1997 geht es hier genauso um Sanierung, Renovierung, alternative Energien und Energiesparen.

56 Aussteller vorwiegend aus dem Landkreis Stendal, aber auch aus Salzwedel, Wittenberge, Gardelegen und Braunschweig, haben sich für die Messe am 28. Februar und 1. März angemeldet. "Die Halle ist voll, es gibt keine freien Plätze mehr", sagt Angela Ludwig. Sie hat die Organisation und Leitung der Messe seit 18 Jahren in ihren Händen.

In dieser Zeit hat sie sehr gut den Wandel dieser regionalen Messe mitverfolgen können. "In den Anfangsjahren war die Halle voll mit Hausbaufirmen. Jetzt dreht sich alles immer mehr um Energiesparen und Sanierung, das macht den Großteil der Aussteller aus." So haben sich neben Banken und Finanzierern, Hausbauern sowie Immobilienanbietern und Maklern sieben Fachfirmen für Sanierung, sechs zur Innenraumgestaltung, 13 Anbieter aus den Bereichen Heizung/Sanitär und alternativen Energien und zwei zu Kleinkläranlagen angemeldet. Auch Anbieter von Fensterbau, Markisen, Teichen, Schwimmbecken, Sicherheitstechnik oder Sauna sind dabei, ebenso Schornsteinfeger, die Stadtwerke Stendal und die Verbraucherzentrale.

Einige der Firmen sind so gut wie jedes Jahr dabei, andere mit Unterbrechung oder nur sporadisch. Was die Teilnahme bringt? "Dicke Auftragsbücher an den beiden Tagen sicher nicht", sagt Angela Ludwig, "aber die Firmen sind präsent, wollen zeigen, dass sie zur Region gehören. Und manchen, die es von der Auftragslage her gar nicht nötig hätten, macht es einfach Spaß." Wenngleich nicht zwangsläufig am Messewochenende Aufträge erteilt werden, so kämen Messebesucher doch später wieder auf diese oder jene Firma zurück.

Als einer der Hauptunterstützer ist von Anfang an die Hansestadt Stendal im Boot, und in diesem Jahr ist erstmals auch der Landkreis Stendal mit von der Partie, da Immobilienmesse und Energiemesse von nun an unter einem Dach veranstaltet werden. "Das liegt ja nahe", sagt Ludwig, "denn Hausbau und Sanierung geht nicht ohne Energie-effizienz."

Zum Messeprogramm gehören Fachvorträge an beiden Tagen, eine Tombola, eine Mal- und Bastelstraße für Kinder sowie kulinarische Versorgung.

Die "Immo `15": 28. Februar (10-18 Uhr)und 1. März (10-17 Uhr) in Stendal;

Ort: Bürgerparkhalle im Berufsschulzentrum Schillerstraße