Stendal (mr) l Nach dem Tod der eineinhalbjährigen Emily aus Bismark in der Altmark sitzt die 20 Jahre alte Stiefmutter in Haft. Es besteht dringender Tatverdacht gegen die bisherige Lebensgefährtin des Vater der am vorigen Freitag verstorbenen Emily.

Nach einer Vernehmung am Mittwochnachmittag ordnete das Amtsgericht Stendal einen Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge an, teilte die Staatsanwaltschaft in Stendal mit. Die junge Frau wurde vorläufig festgenommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft starb das nur 18 Monate alte Mädchen an "massiver stumpfer Gewaltanwendung" am Kopf. Einzelheiten wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Emily war in der vergangenen Woche im Magdeburger Universitätsklinikum an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Die Lebensgefährtin des Vaters soll das 18 Monate alte Kind am 2. Februar misshandelt haben. Das Kind war dann zunächst in einem Krankenhaus in Stendal behandelt und später nach Magdeburg gebracht worden.