In Tangermünde wird es in diesem Jahr wieder eine ganz neue Aktion geben. Am zweiten Mai-Wochenende lockt das Vintage-Radrennen Besitzer nostalgischer Fahrräder in die Elbestadt. Die Initiatoren der Aktion sind Tiemo Schönwald und Dirk Gerike sowie weitere Tangermünder.

Tangermünde l Haben Sie vielleicht noch ein altes Fahrrad im Keller oder der Garage stehen, eingestaubt, mit einem Tuch verdeckt, seit vielen Jahren unbeachtet und ungenutzt? Dann ist jetzt die Zeit gekommen, es wieder flottzumachen. Warum? Weil am 9. und 10. Mai in Tangermünde zum ersten Mal das sogenannte Vintage-Radrennen stattfinden wird. Vintage kommt aus dem Englischen und wird häufig genutzt, um eine Moderichtung zu bezeichnen, die im Retrolook der 1930er bis 1970er Jahre gestaltet wurde.

Ohne technischen Schnickschnack dabei sein

Die Idee zu diesem Rennen mit historischen Rädern hatten die Tangermünder Tiemo Schönwald, Dirk Gerike, Mario Gerike, Thomas Felkler, Sylvia Gerike und Britt Schumacher. Für die erste Veranstaltung dieser Art suchen sie nun "tollkühne Helden auf ebensolchen Kisten". Das bedeutet, wer ein Zweirad besitzt oder weiß, wo er eines leihen kann, das mindestens 30 Jahre alt, gern auch älter ist, darf dabei sein.

Folgendes sollten Interessenten vorab zu den Anforderungen an das Fahrrad wissen: Tiemo Schönwald erklärt: "Das Rad sollte keine Gangschaltung haben, keine Batterien, kein Leichtbau sein."

Frei nach dem Motto: "Der Ursprung ist der Stoff, aus dem Helden gemacht werden", wollen sie Freunde alter Räder in jenen Maitagen zum Rennen animieren. Mit Herzblut, Schweiß und dem Willen sind sie dazu bereit, "gegen die Unbilden der Natur und die Tücken der Technik" um den Sieg zu kämpfen. Der Aufruf lautet: "Frauen und Männer, tretet an mit den Schätzen eurer Kindheit! Tretet an mit dem Erbe eurer Großeltern! Ob als Bubikopf, Rockabilly oder Gentleman und Lady, Hauptsache das Fahrrad passt dazu! Wir parlieren, schwadronieren und fachsimpeln. Wir zeigen uns und unser Schmuckstück. Wir sind dabei, wenn unser Erbe auf das Heute trifft!"

Wer kann da schon widerstehen? Also tauchen Sie ein in Ihren Keller, durchsuchen die Hinterlassenschaften von Eltern oder Großeltern und seien Sie dabei, wenn am 9. und 10. Mai am Tangermünder Hafen zum ersten Mal das Vintage-Rennen startet.

Geplant sind für den 9. Mai

unter anderem ein Fahrradcorso mit der Prämierung der schönsten Räder und der schönsten Kostüme, die Rennabnahme der Räder mit Startnummernvergabe sowie die Einteilung in Klassen.

Mindestens 30 Jahre altes Rad und passende Kleidung

Am Sonntag, 10. Mai, starten dann die Radrennen über verschiedene Distanzen. Die längste wird von Tangermünde aus nach Grieben über die Fähre und Ferchland zurück nach Tangermünde führen. Dazu gibt es stilechte Musik im Start-Ziel-Bereich, stilechte Aussteller und Versorger sowie Teilnehmersouvenirs und Siegerehrung.

Wichtig für alle, die gewillt sind, am Vintage-Rennen teilzunehmen: Nur Räder, die mindestens 30 Jahre alt sind und sich im Originalzustand befinden, werden zugelassen. Ausgenommen sind an den Rädern angebrachte Sicherheitseinrichtungen wie Beleuchtung und Bremsen. Gefahren werden dürfen die Räder nur von Fahrern, die zeitgemäß und stilecht zum Baujahr ihres Rades gekleidet sind.

Weitere Informationen gibt es unter www.facebook.com/vintageradrennen/timeline.

Bilder