Stendal | Die Oberbürgermeisterwahl und die Stadtratswahl finden gemeinsam am 21. Juni statt. Das beschloss der Stadtrat gestern Abend während einer Sondersitzung. "Für die Oberbürgermeisterkandidaten ist es sicherlich nicht entscheidend, ob sie drei Wochen früher oder später für sieben Jahre zum Stadtoberhaupt gewählt werden", sagte Linke-Fraktionschef Joachim Röxe.

Hardy Peter Güssau (CDU) und Reiner instenberg (SPD) stimmten zu. Auch Stadtwahlleiter Axel Kleefeldt plädierte für die Gemeinsamkeit, gab aber zu bedenken, dass mehrere Wahlen gleichzeitig das Verfahren komplizierter machen. "Wir haben schon drei Wahlen geschafft, dann schaffen wir auch zwei", meinte Röxe. Das Votum fiel einstimmig für den Termin aus. (tp)