Hämerten (vl) l Voraussichtlich im kommenden Jahr wird die Brücke zwischen Hämerten und Storkau, die die ICE-Trasse überspannt, einer Sanierung unterzogen. Der Zahn der Zeit, Verkehr, Hitze und Frost, Taumittel haben an dem 21 Jahre alten Bauwerk mit einer Spannweite von 117 Metern genagt. Sie weist eine Reihe von Schäden auf. Sie reichen von Rissen im Beton über Korrosion in der Bewehrung bis zu undichten Fugen. So erhielt die Brücke bei der jüngsten Überprüfung auf einer Skala von 1,0 bis 4,0 die Note 2,7. "Das Bauwerk ist verkehrssicher und standsicher", erklärte Wolfgang Klein, der mit seinem Ingenieurbüro die Brücke inspiziert hatte. Er machte aber auch klar. "Es ist höchste Zeit, die Schäden zu beheben, um noch größere zu vermeiden." Die Kosten belaufen sich auf rund 125000 Euro.