Stendal l Der 31-jährige Kreisvorsitzende Marcus Faber geht wieder als Spitzenkandidat der FDP für die Stadtratswahl ins Rennen. Weitere 18 Kandidaten haben die Freidemokraten am Donnerstag bei einer Versammlung im Hotel am Bahnhof benannt. Bei der Stadtratswahl vor einem Jahr war die Partei ähnlich stark mit 18 Kandidaten angetreten. "Dass wir mit so einer breiten Liste in die Stadtratswahl gehen können, zeigt, dass wir eine dynamische Truppe mitten aus Stendal sind", sagte Faber. Die Altersspanne der Kandidaten reicht von 18 bis 76 Jahren, es sind sieben Frauen, zwölf Männer und sieben parteilose Kandidaten. Nicht mehr auf der FDP-Liste ist die Uenglinger Ortsbürgeremeisterin Harriet Tüngler. Dafür ist mit Rolf Glöß ein Einzelbewerber der letzten Wahl nun unter FDP-Flagge unterwegs.