Stendal l Die Nachricht sorgte für eine große Welle der Anteilnahme in den sozialen Netzwerken: Grete ist tot. Sie starb am Sonntag im Alter von 91 Jahren. Bekannt war sie wohl den meisten Stendalern, gekannt haben sie nur wenige. Doch Grete, die eigentlich Margarete Ullrich heißt, gehörte zum Stadtbild, unverkennbar mit ihrem Kopftuch, dem Regenschirm und der leicht gebückten Haltung. Von einem Original ist bei Facebook die Rede, das zu Stendal gehörte wie der Roland.

Vom Wahrburger Carneval Club ein Denkmal gesetzt

Ein Denkmal hat ihr der Wahrburger Carneval Club gesetzt, als er Grete in sein Programm aufnahm. Dargestellt von Ute Metzler-Engel sprach sie mit ihrem verstorbenen Mann Anton (Gerold Müller) über das Stadtgeschehen. "Du wirst immer ein Teil von Stendal bleiben", heißt es in einem Facebook-Kommentar, "mach dir eine schöne Zeit, da wo du jetzt bist."
Dem ist nichts hinzuzufügen.